Kontakt Impressum
Stationäre Wohngruppen

Die von uns in den stationären Wohngruppen betreuten Kinder und Jugendlichen benötigen für eine begrenzte Zeit oder bis in die Phase der Verselbständigung hinein pädagogische Unterstützung bei der Entwicklung einer individuellen Perspektive. Bei der Erstellung eines einzelfallorientierten Betreuungs- und Entwicklungsangebotes kommt die vorhandene Differenzierung und Spezialisierung in der Angebotsstruktur des Hermann-Josef-Hauses zum tragen. Neben der Ausdifferenzierung im Hinblick auf die Intensität der Betreuung haben die verschiedenen Gruppen unterschiedliche Angebots- und Arbeitsschwerpunkte. Im Sinne der Prozessorientierung finden für einzelne junge Menschen über die übliche Hilfeplanung hinaus kontinuierliche Arbeitsgruppentreffen statt mit dem Ziel die Betreuung und die ggf. anstehenden Übergänge personell und strukturell gut zu gestalten.
Jedem Kind wird eine pädagogische Fachkraft als MentorIn zur Seite gestellt, die im Sinne des Kindes bzw. des/der Jugendlichen den pädagogischen Prozess verantwortlich begleitet. Es ist das Ziel die Kinder und Jugendlichen weitgehend an der Hilfeplanung zu beteiligen.
In der Eltern- und Familienarbeit wird mit Hilfe Familienaktivierender Methoden und einem videogestütztem Interaktionstraining (Marte Meo) ressourcen- und lösungsorientiert gearbeitet. Die Intensität der Elternarbeit richtet sich individuell nach den Wünschen,   Möglichkeiten und Erfordernissen. Regelmäßig werden die Familien zu Festen wie der Heimkirmes, dem Familienwandertag, Gruppenveranstaltungen (Elterncafe, Elterntrainings, etc.), religiösen Festen wie Kommunion, Firmung und Konfirmation eingeladen. Zur intensiven Begleitung des Betreuungsprozesses bieten wir Übernachtungsmöglichkeiten für Familienangehörige in Wohngruppen und Gästezimmern an.

 
Loading image. Please wait
sl1
sl1
sl2
sl3
sl5
sl6
sl7
sl8
sl9